Opferprojekte

Im Anschluss an den Gottesdienst unterstützen viele Gottesdienstbesucher die Arbeit unserer Gemeinde oder andere Hilfsprojekte mit ihrem Opfer

Gottesdienstopfer für das Gustav-Adolf-Werk

Am 1. Advent 2022 wird in den Gottesdiensten in Württemberg für das Gustav-Adolf-Werk (GAW) gesammelt. Das GAW ist ein Spendenwerk unserer Landeskirche, das evangelische Gemeinden weltweit in ihren Aufgaben und Herausforderungen unterstützt.

In diesem Jahr sind zwei Projekte im Fokus der Sammlung:

Das Diakonissen-Mutterhaus in Sao Leopoldo (Brasilien) ist renovierungsbedürftig. Die Dachkonstruktion ist von einem Holzwurm befallen und muss ausgetauscht werden.

Das zweite Projekt aus Rumänien ist ein diakonisches Projekt der Christlichen Stiftung Diakonia, die sich seit über 20 Jahren bei der Intergration und Bildung von Kindern aus sozialschwachem Umfeld und von Romafamilien engagiert. Neben einer warmen Mahlzeit für etwa 54 Kinder aus 24 Ortschaften gibt es Hausaufgabenhilfe, Freizeitgestaltung, Aufklärung und Prävention. Landesbischof Gohl schreibt: „Der Blick über Württemberg hinaus zeigt uns, dass – anders als bei uns – in anderen Teilen der Welt der christliche Glaube oft nur mit erheblichen Einschränkungen gelebt werden kann. Unsere Partnerkirchen sind zahlenmäßig meist klein. Dennoch wirken sie mit ideenreichen Projekten heilsam in die Gesellschaft hinein und zeigen, wie Kirche in Wort und Tat die frohe Botschaft bezeugt. Ich bitte Sie, das Gustav Adolf Werk großzügig zu bedenken.“

Neben der Kollekte am 1. Advent können Spenden auch direkt auf das Konto des GAW überwiesen werden:

Evangelische Bank eG, IBAN: DE92 5206 0410 0003 6944 37.

Weitere Informationen unter www.gaw-wue.de

Freiwilliger Gemeindebeitrag

  • Innenraumsanierung Regiswindiskirche in Lauffen
  • Turmsanierung Gregoriuskirche in Neckarwestheim
  • Unterstützung Jugendarbeit in Lauffen und in Neckarwestheim
  • Sozialprojekte in Lima (Peru) und Iran, Missionsprojekt Deutsche Indaner Pionier Mission (DIPM)

 

Weitere Informationen finden sie hier

Ein Gottesdienstbesuch ist leider nicht allen möglich. Wer trotzdem mit einer Spende Gutes tun möchte, kann das per Überweisung tun.

 

Soll das Opfer für einen bestimmtem Zweck verwendet werden geben Sie beim Verwendungszweck ein entsprechendes Stichwort ein. Bankverbindung: Volksbank im Unterland (IBAN-Nr.: DE73 6206 3263 0070 5090 00 BIC-Nr.: GENODES1VLS)

Besondere Gottesdienstopfer

Neues aus dem Internato Rural in Brasilien, für das wir im Erntedankgottesdienst in Lauffen das Opfer erbitten

Gottesdienstopfer des Erntedankgottesdiensten in Lauffen

Acerte este Gol heißt ein neues Fußball-Projekt im Internato Rural in Teófilo Otoni. Wörtlich übersetzt heißt das: Schieße dieses Tor! Denkt man an die sozial benachteiligten Kinder und Jugendlichen, die an diesem diakonischen Programm teilnehmen, könnte man etwas freier übersetzen: Erreiche dein Ziel! Durch Fußball lernen sie, sich etwas zuzutrauen, sich Ziele zu setzen und wie man sie erreichen kann.

 

45 Jungen im Alter zwischen zehn und 17 Jahren werden zweimal wöchentlich professionell trainiert. Zuvor bekommen sie eine gesunde Mahlzeit, werden bei den Hausaufgaben unterstützt und erhalten Nachhilfe. Gemeinschaft unter Gottes Wort rundet das Programm ab. Es ist eine Chance für die Jugendlichen, wachsender Kriminalität und Verstrickungen in den Drogenhandel zu entkommen. Als Partner für dieses Projekt konnte der kommunale Kinder- und Jugendrat gewonnen werden.

„Es beeindruckt mich, wie positiv die Jungs sich entwickeln“, sagt Marie Esch, die sich im Internat ehrenamtlich als Beraterin engagiert. „Sie verbessern nicht nur ihre schulischen Leistungen, sondern auch ihr Sozialverhalten und haben so hoffentlich eine bessere Zukunft vor sich“.

 

Mit Ihrer Spende helfen Sie benachteiligten Jugendlichen in Brasilien zu einer besseren Zukunft (Stichwort: Teófilo Otoni)

 

Weitere Informationen finden Sie unter https://martin-luther-verein-bayern.de/projekte/brasilien.html